Preis p. P. im DZ ab

EUR 34Jetzt online buchen

Erleben Sie Stralsund im Hotel Schweriner Hof, dem geschichtsträchtigsten Hotel in der Stralsunder Altstadt mit erstklassiger Lage zu historischen Attraktionen wie imposante Kirchen, schöne Häuser in typisch hanseatischer Backsteingotik und die Altstadt, die 2002 zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde. Die Stralsunder Altstadt kann eigentlich als Insel gesehen werden, da sie von Seen und dem Meer umgeben ist.

Das Hotel „Schweriner Hof“ in Stralsund überrascht den Gast mit seinem geschichtsträchtigen Flair, verbunden mit dem Charme, dem Komfort und der Eleganz, die man von einem modernen Hotel erwarten kann. Jedes der 37 Zimmer ist stilvoll eingerichtet, verfügt über W-LAN-Internetzugang und besticht durch seine Ausblicke auf das historische Stadtzentrum. Kulinarisch verwöhnt die Gäste des Hauses das Restaurant „Osteria Dell`Oca“, das exzellente mediterrane Küche bietet. Und ein idealer Ort für einen Kaffee, Cocktail oder kleinen Snack ist die Dachterrasse des Hotels „Schweriner Hof“.

Die Hansestadt Stralsund zieht mit ihren Sehenswürdigkeiten jedes Jahr rund 1,5 Millionen Gäste an. Das historische Stadtzentrum, dessen Grundriss sich seit dem 13. Jahrhundert nicht verändert hat, verfügt über rund 600 Baudenkmale, darunter drei imposante Backstein-Kirchen, mittelalterliche Klosteranlagen und schöne Palais aus der Schwedenzeit. Wegen seiner strategisch wichtigen Lage im Ostseeraum war die Stralsunder Altstadt eine gut ausgebaute Festungsanlage, wovon große Teile der Stadtmauer und inzwischen in Parks umgewandelte Bastionen zeugen. Von der Ostsee und drei Teichen komplett mit Wasser umschlossen, erleichterte die Insellage die Verteidigung. So gelang es beispielsweise im 30-jährigen Krieg nicht einmal dem berühmten Feldherrn Wallenstein, Stralsund einzunehmen.

Das berühmte Stralsunder Rathaus mit seiner unverwechselbaren Fassade findet man auf dem Alten Markt, etwa sieben Gehminuten vom Neuen Markt entfernt. Der Alte Markt bildet auch einen günstigen Ausgangspunkt für eine Sightseeing-Tour: Durchschreiten Sie die beeindruckenden Stadttore und erklimmen Sie die Stadtmauern, besichtigen Sie die Nikolai-Kirche mit ihren zahlreichen Kunstschätzen, bestaunen Sie Backstein-Baukunst im Wulflamhaus oder im Dielenhaus und genießen Sie barocke Fassaden wie an der ehemaligen Schwedischen Stadtkommandantur. Am Alten Markt finden Sie auch die Stralsunder Stadt-Information, von wo täglich die Stadtführer in historischen Kostümen durch die Gassen mit ihrem mittelalterlichen Flair führen.

Der Stralsunder Hafen darf natürlich bei einer Erkundungstour nicht fehlen. Riesige Speicher, gastliche Restaurants und schmucke Segler prägen dort das Bild. Vom Stralsunder Stadthafen starten die Fähren nach Hiddensee und Rügen, aber auch Ausflugsdampfer für kleine Rundfahrten. Das neue Wahrzeichen im Stralsunder Hafen ist selbstverständlich das OZEANEUM, ein architektonisch wie wissenschaftlich anspruchsvolles Museum, das sich der Flora und Fauna in den Weltmeeren widmet. Das traditionsreiche Deutsche Meeresmuseum – das größte Museum für Meereskunde und Fischerei Norddeutschlands – befindet sich wenige Schritte weiter in der Mönchstraße in einer umgebauten frühgotischen Klosterkirche. Das „Meer hinter Klostermauern“ ist ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein. Und das nicht nur, wenn im großen Becken die Schildkröten gefüttert werden.

Die Hansestadt Stralsund wird zu Recht als „Tor zur Insel Rügen“ bezeichnet. Sie erreichen Deutschlands größte Insel von hier aus über den alten Rügendamm, der 1936 als erste Festlandsverbindung errichtet wurde, sowie über die eindrucksvolle Rügenbrücke, dem jüngsten Brückenbau-Großprojekt der Bundesrepublik Deutschland. Seit 2007 überspannt das neue Wahrzeichen von Stralsund den Strelasund, einen Meeresarm der Ostsee. Man kann die Insel Rügen von Stralsund aus auch sehr gut mit dem Fahrgastschiff erkunden, zum Beispiel bei Fahrten zum Nationalpark Jasmund, einem wunderschönen Stück Natur voller blühendem Leben. Auch die „Perle der Ostsee“, die autofreie Insel Hiddensee, ist per Fähre von Stralsund oder Schaprode auf Rügen bequem zu erreichen.

Leinen Los

Verbringen Sie Ihren Urlaub in der Hansestadt Stralsund, einschießlich einem Segeltörn zur Insel Hiddensee, 3-Gänge-Menü im hoteleigenem mediterranen Restaurant „Osteria Dell`Oca“ und einer Tageskarte für die erlebnisreiche Badelandschaft & orientalische Saunenwelt im Stralsunder Freizeit- & Erholungspark HanseDom.

Buchen Sie hier

Preis pro Person für 4 Übernachtungen 289,- Euro p.P. im Doppelzimmer

Auf einen Blick

  • 37 Zimmer
  • WLAN
  • 24-Stunden-Rezeption
  • Fahrstuhl
  • Frühstücksrestaurant
  • mediterranes Restaurant „Osteria Dell’ Oca“
  • Hotelbar
  • Dachterrasse
Hotel Schweriner Hof - Altstadt Stralsund - Neuer Markt 1 - 18439 - Stralsund - Telefon  +49 3831 288 480  Facebook   Google+