Kniepertor in Stralsund

Interessantes und informatives für die Gäste des Hotel Schweriner Hof Stralsund
Ende der Knieperstraße zum Olof-Palme-Platz - 12 Gehminuten vom Hotel Schweriner Hof Stralsund

Das Kniepertor in der Stralsunder Altstadt ist eines der zehn ehemaligen Stadttore der Hansestadt Stralsund. Das Kniepertor ist nach einer Bürgerfamilie des 13. Jahrhunderts benannt. Kniepertor und Kütertor sind die einzigen erhaltenen Stadttore in der Altstadt Stralsunds. Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Knieper Tor Stralsund 1293. Das aus Backstein gebaute Tor finden die Gäste und Besucher von Stralsund am Ende der Knieperstraße hin zum Olof-Palme-Platz. Das Kniepertor ist 11,50 Meter breit, 20,80 Meter hoch und 8,60 Meter tief. Im 15. Jahrhundert wurden viele Änderungen am Äußeren des Tores vorgenommen. In dieser Form ist das Tor noch heute zu bestaunen. Es ist ein Bestandteil der erhalten gebliebenen Reste der Stralsunder Stadtmauer und gehört zum UNESCO-Welterbe der Historischen Altstädten Stralsund und Wismar.

Hotel Schweriner Hof Stralsund informiert von A-Z